dmoc_white.jpg
  • Spotify - Schwarzer Kreis
  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram

Die Kreativität sitzt bei ihnen definitiv nicht im Kopf, sondern irgendwo zwischen Herz und Seele. De Maa ohni Chopf veröffentlichten 2016 ihre erste gemeinsame CD «Späckthal». 2019 folgte ihr zweites Album «Chrüzstross» mit zwölf frischen Songs. Sie liessen sich dafür auf den Mond schiessen, verirrten sich an den unzähligen Kreuzstrassen des Landes, ärgerten sich über Ü50-jährige Don Juans, verwandelten sich in wilde Tiere, tranken Schnaps ohne Ende und verliebten sich in Nasen mit Profil.

De Maa ohni Chopf sind: der Aargauer Singer-Songwriter Michel Schürmann, der Zürcher Schlagzeuger Lorenzo Demenga, der auch bei der Band Tim Freitag heftigst draufhaut, und Michael Herzig, der Berner Krimiautor, der schon für die SRF-Serie «Der Bestatter» schrieb.

Ihre Musik lief bereits auf Radio 1, Radio Inside und Stadtfilter. Konzerte spielten sie u.a. in Zürich, Bern, Aarau, Olten und im Jura.

 
 
 
 

Leider stehen aktuell keine Konzerte an. Wir halten euch auf dem Laufenden....

 

MEDIENBERICHTE & KONTAKT

17. Mai 2019: Beitrag in der Aargauer Zeitung

20. März 2017: Fünf Fragen an De Maa ohni Chopf auf rawk.ch

11. Februar 2017: Beitrag auf Radio1 mit Simon Lechmann

9. Januar 2017: «Album der Woche» auf Radio Inside mit Jan Gross

Newsletter abonnieren/Booking-Anfragen: dmoc at gmx punkt ch

MX3: https://mx3.ch/demaaohnichopf

160403_videodreh_03_KJ_Favorit.JPG
Fav_IMG_0027.JPG
dmoc bei radio inside.JPG